Verwenden Sie bei der Suche nur einen Wortteil, dann setzen Sie bitte ein * nach dem letzten Buchstaben. (Beispiel: Neuro*)

Loading Search Results...

Es gibt für Ihren Suchbegriff keine Ergebnisse.

April 2017

ANQ: Argumentarium – Chancen und Grenzen der ANQ-Messungen

Der ANQ ist grösstmöglicher wissenschaftlicher Sorgfalt und Transparenz verpflichtet. So achtet er ausdrücklich auf faire Spital- und Klinikvergleiche. Von Ranglisten, wie sie Spitalvergleichsportale bieten, sieht er entschieden ab. Denn je nach Fachbereich und Messinstrument/-methode ist die Aussagekraft der Resultate beschränkt. In einem Argumentarium zeigt der ANQ deshalb die Chancen und Grenzen der Messungen auf und bittet die Partner und Anbieter von Spitalsuchmaschinen in einem Begleitschreiben, in ihrer Kommunikation darauf hinzuweisen.

ANQ: Personelles – Wechsel im Leitungsteam

Isabelle Zimmermann, stellvertretende Geschäftsleiterin und Leiterin Dienste orientierte sich beruflich neu und verliess den ANQ Ende Februar. Seit Gründung des ANQ zählte sie zum Leitungsteam und baute die Geschäftsstelle engagiert mit auf und aus. Per 1. April trat Stephanie Fasnacht ihre Nachfolge als Leiterin Geschäftsstellen-Sekretariat an. Regula Heller, Leiterin Fachbereich Akutsomatik, ist seit 1. März zusätzlich als stellvertretende Geschäftsleiterin tätig.

Akutsomatik: Patientenzufriedenheit – Ergebnisse 2016 aufgeschaltet

Anfang März erhielten die Spitäler und Kliniken vom Befragungsinstitut hcri die Ergebnisse der Erwachsenen- und Elternbefragung 2016 im Excel-Format. Die Q1-Plattform konnte erst per Ende März aufgeschaltet werden. Sie ermöglicht den Vergleich der Resultate mit Spitälern/Kliniken des gleichen Typs sowie die Einsicht in die Ergebnisse der Vorjahre. Ein Vergleich mit den Ergebnissen 2011 bis 2015 (Erwachsene) ist nicht möglich, weil per 2016 Fragen und Antwortskala geändert wurden.

Akutsomatik: Postoperative Wundinfektionen – Anmeldung für Symposium 2017

Am 18. Mai findet das jährliche Symposium rund um die Wundinfektmessung im Inselspital Bern statt, das von Swissnoso zusammen mit dem ANQ veranstaltet wird. Ein abwechslungsreiches Programm erwartet die Teilnehmenden: klinisch orientierte Beiträge mit Fokus auf die Antibiotikaprophylaxe und Hintergrundinformationen zu aktuellen Projekten. Anmeldungen bitte bis 30. April direkt über das Online-Formular.

Akutsomatik: Sturz und Dekubitus – Messung 2017 in Vorbereitung

Die Vorarbeiten für die Prävalenzmessung am 14. November laufen planmässig. Diesen Monat wurden die Spitäler und Kliniken über die Messvorbereitung informiert. Weitere Informationen sind auf der passwortgeschützten LPZ-Webseite zu finden. Spitalkoordinatorinnen und -koordinatoren, die noch keine Infos erhalten haben, nehmen bitte direkt mit der Berner Fachhochschule Kontakt auf: Tel. 031 848 45 55 oder anq-messungen.gesundheit@bfh.ch. Anmeldefrist für die Messung 2017 ist der 30. Mai.

Akutsomatik: Rehospitalisationen und Reoperationen – Publikationskonzept verabschiedet

Der ANQ-Vorstand verabschiedete das Publikationskonzept zur Messung der potentiell vermeidbaren Rehospitalisationen, das vom Qualitätsausschuss SQLape erarbeitet wurde. Ab Ende April können sich die ANQ-Partner dazu äussern. Die Spitäler und Kliniken werden die Vernehmlassungsunterlagen direkt von H+ erhalten. Aus methodischen Gründen werden die potentiell vermeidbaren Reoperationen nicht veröffentlicht.

Psychiatrie: Datenabgabe und -qualität – Messjahr 2016 abgeschlossen

Anfang März wurde die Datenabgabe für das Messjahr 2016 in allen Bereichen der Psychiatrie – Erwachsene, Kinder und Jugend, Forensik – wie geplant abgeschlossen. Der nationale und die klinikspezifischen Datenqualitätsberichte werden voraussichtlich bereits im April vorliegen.

Psychiatrie: Patientenzufriedenheit – Einführung in die Befragung 2017

Im Hinblick auf die erste nationale Messung der Patientenzufriedenheit in der Erwachsenenpsychiatrie im kommenden Herbst wurden im März in allen drei Sprachregionen Einführungsveranstaltungen durchgeführt. Die Präsentationen dieser Veranstaltungen sind online abrufbar.

Psychiatrie: Symptombelastung – Auswertungskonzept zur Prüfung

Aktuell wird die statistische Auswertungsmethode betreffend der Symptombelastung weiterentwickelt. Damit verbunden ist auch das überarbeitete Auswertungskonzept, das die ANQ-Partner gegen Ende April zur Vernehmlassung erhalten. Die Partner haben anschliessend vier Wochen Zeit, das Konzept zu prüfen.

Psychiatrie: Schulung EFM – Neues Westschweizer Team

Für die Schulung „Freiheitsbeschränkende Massnahmen/Anwendung EFM“ in der französischen Schweiz wurde eine Nachfolge für Marie-Claire Giller gefunden, die in den Ruhestand geht: Neu leitet Dr. Stéphane Morandi vom Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV) gemeinsam mit Prof. Philippe Meier von der Universität Lausanne die Schulung. Die nächste findet am 7. September in Lausanne statt.

Rehabilitation: Patientenzufriedenheit – Ergebnisse 2016 kurz vor Publikation

Im Frühjahr 2016 beurteilten Patientinnen und Patienten die Leistungen der Rehakliniken. Am 20. April werden die Resultate dieser Befragung publiziert: zum vierten Mal in Folge transparent, unter Nennung der Kliniknamen. Die Publikationsunterlagen erhielten die Kliniken bereits am 6. April.

Rehabilitation: Patientenzufriedenheit – Weiterentwickelter Fragebogen im Test

Der überarbeitete Kurzfragebogen wird in zwei Phasen getestet. Mit der ersten Phase, die bis Ende April dauert, ist die Fachhochschule Westschweiz beauftragt. Sie übersetzte den Fragebogen nach wissenschaftlichen Standards und testet ihn nun mittels Patienteninterviews in Rehakliniken der deutschen, französischen und italienischen Schweiz qualitativ: Dazu zählen auch das Frageverständnis sowie die sprachliche Prüfung. Die zweite Phase mit der Pilotbefragung wird in den Monaten Juni/Juli durchgeführt.

Rehabilitation: Module 2&3 – Publikationskonzept zur Vernehmlassung

Voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni wird der ANQ das Publikationskonzept für die Messmodule 2&3 bei seinen Partnern in die Vernehmlassung schicken. Das Konzept bildet die Grundlage für die transparente Publikation der Nationalen Vergleichsberichte sowie für alle weiteren Veröffentlichungen der modulspezifischen Messresultate.

Rehabilitation: Schulungen – 2. Halbjahr 2017

Die Schulungstermine im Herbst stehen fest. Bitte wie folgt vormerken:

Deutsche Schweiz

  • Grundlagen ANQ: 21. November
  • FIM®-Schulung (Basiseinführung): 7. September
  • FIM®-Fallbesprechungen für Fortgeschrittene: 17. Oktober und 13. November
  • Schulung zur „Komorbiditätsskala (CIRS)“: 25. Oktober

Französische Schweiz

  • Grundlagen ANQ: 21. September
  • FIM®-Schulung (Basiseinführung): 13. Oktober und 23. November
  • FIM®-Fallbesprechungen für Fortgeschrittene: 30. Oktober und 20. November
  • Schulung zur „Komorbiditätsskala (CIRS)“: 26. Oktober

Italienische Schweiz

  • Schulung zur „Komorbiditätsskala (CIRS)“: 8. September
  • FIM®-Fallbesprechungen für Fortgeschrittene: 4. Dezember

Detailinformationen und Anmeldmöglichkeiten werden den Kliniken rechtzeitig zugestellt.

ANQ-GLOSSARSchliessen

ANQ-GLOSSAR Zum kompletten Glossar