Loading Search Results...

Es gibt für Ihren Suchbegriff keine Ergebnisse.

Kinder liegen im Spital weniger wund

Medien, Akutsomatik 23.10.2018

Schweizer Akutspitäler und Kinderkliniken erheben im Auftrag des ANQ jährlich einmal Daten zu Dekubitus (Wundliegen) und Stürzen im Spital. Daraus werden die aktuellsten Dekubitus- und Sturzraten berechnet. Wie die Ergebnisse vom 14. November 2017 zeigen, bleiben die Häufigkeitsraten bei Erwachsenen gegenüber dem Vorjahr beinahe unverändert. Die Dekubitus-Raten für Kinder sinken jedoch auf den tiefsten Wert seit Messbeginn.

Medienmitteilung

Weitere News

News >  Professionals

Q-Day 2020: Podium mit Denkwerkstatt

Mit dem revidierten Artikel 58 des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) kommt Bewegung in die Qualitätsentwicklung, denn er macht weitreichende Vorgaben: Im Zentrum steht nicht mehr nur die Qualitätsmessung, sondern der gesamte Verbesserungszyklus…

News >  Medien

Hüft- und Knieimplantate: Transparenz steigt

Der neuste Jahresbericht des Implantat-Registers SIRIS enthält erstmals Informationen, die es erlauben, die Leistungsqualität von Implantaten anhand von Revisionsraten[1] zu beurteilen. Nebst dem Produkt spielen dabei weitere wichtige Faktoren mit.…

News >  Medien

Wiedereintritte in Spitäler analysiert

Im BFS-Datenjahr 2017 verzeichnen 33 von 193 Spitälern (Standorte) mehr Wiedereintritte, als unter Berücksichtigung des Patientenmix zu erwarten war. Somit reduziert sich die Zahl der Spitäler mit Rehospitalisationsraten über der…

News >  Medien

Register-Empfehlungen weiterentwickelt

Im Gesundheitswesen gewinnen Register mit verlässlichen Daten laufend an Bedeutung. Mit wachsenden Datenmengen steigt auch ihre Anzahl. Um zu einer guten Qualität der Register beizutragen, publizierten die Organisationen ANQ, FMH,…

Alle News anzeigen

ANQ-GLOSSARSchliessen

ANQ-GLOSSAR Zum kompletten Glossar