Loading Search Results...

Es gibt für Ihren Suchbegriff keine Ergebnisse.

Dekubitus-Raten auf tiefstem Stand seit Messbeginn

Medien, Akutsomatik 10.09.2019

Wie häufig liegen Hospitalisierte in Akutspitälern und Kinderkliniken wund? Wie oft stürzen Erwachsene im Spital? Darüber geben die Dekubitus- und Sturzraten Auskunft, die jährlich im Auftrag des ANQ berechnet werden. Nach acht Messungen bei Erwachsenen und sechs bei Kindern erreichen die Dekubitus-Raten (alle Kategorien) einen Tiefststand. Die Sturzrate nimmt gegenüber dem Vorjahr leicht ab. Das geht aus den Ergebnissen des Messtags 2018 hervor.

Medienmitteilung

Weitere News

News >  Medien

Register-Empfehlungen weiterentwickelt

Im Gesundheitswesen gewinnen Register mit verlässlichen Daten laufend an Bedeutung. Mit wachsenden Datenmengen steigt auch ihre Anzahl. Um zu einer guten Qualität der Register beizutragen, publizierten die Organisationen ANQ, FMH,…

News >  Medien

Weniger Wundinfektionen nach Operationen

Die Wundinfektionsraten in Schweizer Spitälern sinken weiter. Zehn Jahre nach Messbeginn reduzieren sie sich bei zwei Dritteln der zwölf chirurgischen Eingriffe, die Swissnoso im Auftrag des ANQ überwacht. Im Langzeitvergleich…

News >  Medien

Akut- und Kinderspitäler nach wie vor beliebt

Erneut verzeichnen die Akut- und Kinderspitäler in der Summe einen hohen Zufriedenheitsgrad. Das beweisen die Ergebnisse der landesweiten Patientenbefragung vom September 2018 in 194 Akutspitäler und 34 Kinderkliniken. Seit Jahren…

News >  Medien

Wirksamkeit psychiatrischer Behandlungen bestätigt

Die ANQ-Qualitätsmessungen 2018 in der stationären Erwachsenen- sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie belegen die Wirksamkeit der psychiatrischen Behandlungen: Die Symptombelastung von Patientinnen und Patienten wird während des Klinikaufenthalts gesenkt. Die aktuellsten…

Alle News anzeigen

ANQ-GLOSSARSchliessen

ANQ-GLOSSAR Zum kompletten Glossar