Loading Search Results...

Es gibt für Ihren Suchbegriff keine Ergebnisse.

ADL-Score ab 2021 im CHOP-Code

Rehabilitation 31.07.2020

Das Bundesamt für Statistik BFS nimmt ab 2021 den im Auftrag des ANQ entwickelten ADL-Score in den CHOP-Code (Kodierung Schweizerische Operationsklassifikation) auf. Der ADL-Score ersetzt die heutigen EBI-CHOP-Codes. Codierer finden die Überleitungstabelle ab sofort auf dem ANQ-Webportal.

ADL-Übersetzung

Für Schweizer Rehakliniken bedeutet die Aufnahme des ADL-Scores in den CHOP-Code Sicherheit und Freiheit in der Assessmentwahl. Bisher gab es zwei leicht voneinander abweichende Überführungen – die des ANQ und die von ST Reha. Mit dem ADL-Score ist nun eine national einheitliche Überleitung für die Erfassung der Funktionsfähigkeit von Rehapatientinnen und -patienten bei Aktivitäten des täglichen Lebens gegeben.

ADL-Score erlaubt nationale Vergleiche

Der ADL-Score (Activity-of-Daily-Life-Score) wurde von der Charité – Universitätsmedizin Berlin entwickelt. Der Score ist ein Überführungsalgorithmus, der aus den FIM®– bzw. EBI-Messungen gebildet wird. Die Messinstrumente FIM® und EBI werden in Rehakliniken eingesetzt, um die Funktionsfähigkeit bei Aktivitäten des täglichen Lebens abzubilden. Dank dem ADL-Score lässt sich die Ergebnisqualität der Rehakliniken vergleichen – unabhängig, ob sie FIM® oder EBI nutzen.

Die Aufnahme des ADL-Score in den CHOP-Code geht auf einen Antrag von H+ Die Spitäler Schweiz zurück.

Weitere News

News >  Professionals

Aktualisierte Register-Empfehlungen

Der ANQ, H+ Die Spitäler der Schweiz, SAMW, Universitäre Medizin Schweiz und die FMH haben die gemeinsamen «Empfehlungen zum Aufbau…

News >  Medien

Zufriedenheitsbefragung 2023: Akut- und Kinderspitäler erhalten sehr gute Noten

Die Zufriedenheitserhebung, die 2023 im Auftrag des Nationalen Vereins für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) in 189 Akut- und…

News >  Allgemein

Revidierter Anhang «Qualitätsentwicklung – messen und verbessern» genehmigt

Die Vertragspartner des stationären Qualitätsvertrags nach Art. 58a KVG (H+ Die Spitäler der Schweiz, santésuisse, curafutura) sowie die Vertragspartner des…

News >  Medien

Reha-Patientinnen und -Patienten machen deutliche Fortschritte während der stationären Behandlung

Schweizer Rehabilitationskliniken und -abteilungen messen systematisch, welche Fortschritte ihre Patientinnen und Patienten während der stationären Behandlung erzielen. Jetzt sind die…

Alle News anzeigen

ANQ-GLOSSARSchliessen

ANQ-GLOSSAR Zum kompletten Glossar